acht/zwanzigfünfzehn

8. Dezember 2015

Sie hatten einst ein breites Tal durchmessen,
eh sie dank seiner wieder oben waren:
Das erste Einzelgold nach 16 Jahren
war ihm vergönnt. Heut ist er fast vergessen.

Er hat halt nicht das Charisma besessen
des andern, mit den feuerroten Haaren.
Vor allem aber musste er erfahren,
wie sehr im Sport Erinnerungen stressen.

Er stürzte schrecklich, kurz nach jenem Gold,
und konnt‘ hernach nicht mehr wie früher glänzen.
Welch’ Schmerz, als ihn die Einsicht überrollt!

Das Laufen ging – beim Sprung stieß er an Grenzen.
Gibt kein Vertun: der Kopf hat nicht gewollt.
Er hatte Angst. Und zog die Konsequenzen.

 

______________

Hintergründe zum Kalender.
Kommentare zu Sportart und Identität wären schön.
Bleiben aber zunächst verborgen. Spannung und so.

24 Antworten to “acht/zwanzigfünfzehn”

  1. SD Says:

    Marko Baacke, Nordische Kombination. In der Tat fast vergessen…

  2. Das_Mietmaul Says:

    Vertrauteres Terrain. Es geht um den nordischen Kombinierer Marko Baacke. Und am Rande um Ronny Ackermann.

  3. sport_thies Says:

    Uiuiui, der war schwer. Marko Baacke. Und ja, leider ist er heute komplett unbekannt. Bei den feuerroten haaren hatte ich erst an Dieter Thoma gedacht, aber der hatte ja nix mit Laufen uz tun. Also musste es Ronny Ackermann mit seinen gefärbten Haaren gewesen sein. Und von da kommt man dann zu Baacke. Danke fürs Erinnerungen zurück holen!


  4. Ich wusste die Sportart und hatte eine vage Idee, aber diesmal war wirklich Google mein Freund. Marko Baacke müsste es sein, ich erinnere mich, Jahr für Jahr verzweifelt auf sein Comeback gewartet zu haben. Aber die feuerroten Haare verwirren mich. Sollte Dieter Thoma damit gemeint sein?

  5. Jens Says:

    Classic Touch.

  6. der_tim Says:

    Werter Herr Kamke, sofern ich nicht noch eine ganz große Eingebung habe, bin ich gescheitert.

    Aber dessen Chronologie soll hier gelistet werden, ich dachte an:

    Zehnkampf, Dreisprung (Charles Friedek), Nordische Kombination, Reitsport (ich, dachte sie alter Schlingel würden hier vielleicht nach einem Pferd suchen, was ich als besonders perfide und humorvoll empfunden hätte), Alpin Ski, Hürden- und Hindernislauf.

    Allein, selbst mit Suchmaschinenhilfe kam ich bis dato auf kein passendes Ergebnis, Oder der Wald verhindert die Sicht auf den Baum.

    Champs-Élysées, mon ami!


  7. Das mit dem Rotschopf konnte man noch wissen.
    Gleichwohl, wie Acker, nur getönt.
    Beim Marco hieß es aber Fahne hissen,
    und Google nutzen, sonst verpönt.

  8. martin Says:

    Marko Baacke?


  9. Das sollte der arme Marko Baacke sein.

    16 Jahre nach Hermann mit jungen 21 Lenzen sprintet er zum Weltmeistertiel in Lahti. Dann der schwere Sturz in Kuusamo, danach machte der Kopf beim Springen nicht mehr mit. Mit 24 dann das Karriereende. Heute trainiert er Jugendliche in Oberhof, soweit ich weiß.

  10. Sebastian Says:

    Schon der dritte Tag in Folge an dem ich nur eine Ahnung von der Disziplin habe, aber keine Idee zum Ereignis oder Sportler. Ich tippe auf Nordische Kombination und hoffe auf eine ähnlich frühe Jahreszahl wie an den beiden letzten Tagen (dann bin ich altersmäßig raus und kann es vor mir entschuldigen).

  11. Detlef (doktor_d) Says:

    Marco Baacke – nordisch Kombinierter. Weltmeister 2001.
    Der Name sagt mir was, aber gefunden habe ich ihn durch Google.
    Ist aber bestimmt falsch.

  12. omenanto Says:

    Sven Hannawald, Skispringer

  13. Merten Faber Says:

    Marko Baacke; Wäre ich aber ohne Wikipedia nicht drauf gekommen (sollte es denn richtig sein).

  14. Zugzwang74 Says:

    Guten Morgen, guten Morgen, guten Morgen, Morgenstern.

  15. Mahqz Says:

    Marko Baacke, Nordische Kombination


  16. Alter,,, ich werde wahnsinng!!

    Mal eine Chronologie meiner Gedankengänge:
    – Michael Stich mit Olympiagold 1992,im Schatten von Boris Becker, dem rothaarigen.
    Nein, weil es 1976 noch kein Tennis bei Olympia gab. Außerdem keine Verletzung kurz nach Erfolg
    – Sven Hannawald, weil Blockade im Kopf und nach Dieter Thoma endlich wieder Erfolg da war. Da fehlt aber der rothaarige Konkurrent und auch die Verletzung nach dem Erfolg.
    – Von Dieter Thoma bin ich dann zu Jens Weissflog gekommen. Aber der stand ja nicht im Schatten von Thoma…

    Zurück zum Tennis: Rotblonde Helden…Stefan Edberg… Keiner der da im Schatten steht…
    Dann an Jim Courier gedacht. Hat der vielleicht Michael Chang in den Schatten gestellt. Letzter hat aber die French Open nicht nach 16 Jahren Durststrecke für die Amis gewonnen. Die war länger…
    Wie hieß der Österreicher, der „im Schatten“ von Thomas Muster agierte? Horst Skoff! Aber der hat nie was gewonnen…
    Ich bin doch sportaffin. Kann doch nicht sein, dass ich nicht drauf komme!!! Weiter…
    Hatte Jan Ullrich ’nen Konkurrenten, der nen Einzeltitel gewonnen hat? Klöden? Ne, keinen Titel. Wie hieß der Sprinter: Zabel. Aber der hat keine 16 jährige Durststrecke beendet und ist nach ersten Erfolgen noch weitergefahren.
    Außerdem passt Radfahren nicht zu „Laufen geht, aber Springen nicht mehr“.
    Zurück zum Springen: Mal die Österreicher durchgehen: Oh: Olympiasieg von Thomas Morgenstern 2006. Davor 1976 der letzte Einzelsieg. Passt nicht. Außerdem hat er sich nicht kurz danach verletzt… Aber er hat „vom Kopf“ her nicht mehr springen können/wollen. Hätte also gepasst. Aber wer wäre der Konkurrent gewesen? Andreas Goldberger? Ne, da schon zu alt…
    Wahnsinnig!!! Ich werde wahnsinnig!!!
    Na toll: Der @zugzwang, und der @vanjupp haben es schon. Selbst der @lostinnippes !!!! AAAAARRRRRGGGGHHH!!!

    Nochmal langsam:
    Ok. laufen geht. Aber springen nicht mehr. Kann dann ja nur Turnen oder Leichtathletik sein. Hat irgendwer im Schatten von Florian Hambüchen ne Medallie geholt (als erstes)? Keine Ahnung. Gibt es andere Turner außer ihm in D?
    Ach nein, der @zugzwang hatte ja was von Grenzüberschreitung getwittert. Dann kann es kein Deutscher sein.
    Oder stand der Gesuchte im Schatten eines deutschen Rothaarigen? Verdammt: Das wirft alles über den Haufen. Hatte Boris einen Konkurrenten? Nö. Pat Cash vielleicht. Vielleicht ein Australier, der nach 16 Jahren Olympia gewonnen hat? Mal in der Liste schauen: Lleyton Hewitt!! Hat 16 Jahre nach Pat Cash Wimbledon gewonnen. Stand im Schatten von Patrick Rafter. Hmmm…welche Haarfarbe hatte Rafter nochmal…Ne, nicht rot. Außerdem hat Hewitt noch länger Tennis gespielt.
    Michael Chang! Ach nein, den hatte ich schon…

    Um 16:00 Uhr hab ich ne Telko. Noch 2 Stunden Zeit…
    Ich.Muss.Es.Schaffen.

    Vielleicht doch mal zur Leichtathletik. Wie hieß der Läufer: Dieter Baumann? Aber er hatte keinen rothaarigen Konkurrenten. Und der Busemann hat kein Gold geholt. Da bin ich mir sicher. Aber verletzt war er viel…

    Streng Dich an Thomas…
    Vielleicht Zehnkampf. Jürgen Hingsen stand immer im Schatten von Daley Thompson. Aber hat Hingsen was nach langer Durststrecke gewonnen? Ne…
    Was ist mit Siggi Wentz? Der stand im Schatten von Hingsen und hat auch ne Goldmedallie gewonnen. Sagt Wikipedia. Aber „nur“ bei der Universiade. Keine Ahnung ob das zählt. Glaube nicht.
    Oder dieser Zehnkämpfer aus dem Montreal76 Buch, dass bei Opa rumstand: Guido Kratschmer. Ach nee… Der wurde nur zweiter…
    Der @zugzwang was von Grenzüberschreitung gesagt!!! Konzentrier Dich, Thomas…

    Mal das Hemd aufknüpfen. Ganz schön heiß geworden hier…
    Aber ein Mann ist es doch. Ja, muss ja. Heißt ja immer wieder „er“…
    Mal gucken, ob einer was hilfreiches dazu getwittert hat.
    Mannmannmann. Axel hat es schon… Mit seiner Baseball-Inselbegabung…

    Laufen geht. Springen nicht. Laufen geht. Springen nicht…
    Hochspringer? Die Meyfahrt war 16 als sie beim Hochsprung gewonnen hat. Ach ne. Gesucht wird ein Mann. Nicht aus D.
    Oder stand ein Deutscher im Schatten aus ausländischen Rothaarigen? Pfff…

    Ich warne Dich, Kampke: Wenn am Ende in Deinem Gedicht auch nur ein klitzekleiner „Fehler“ ist, dann setze ich mich umgehend in den ICE und komme Dich besuchen…

    Oder doch Tennis: Irgendein Schwede im Schatten von Wilander oder Edberg? Ne, glaub ich nicht.

    Laufen geht. Springen nicht. Laufen geht. Springen nicht. Psychische Probleme…

    Nochmal zum Skispringen… Olympiade ist alle 4 Jahre. Nochmal die Liste der Sieger durchgehen… Passt nicht.

    Google Olympiasieger im Weit- und Hochsprung…
    Nix :-(

    Wer zur Hölle hat nach 16 Jahren die Durststrecke eines Landes beendet??? WER???
    Angst vorm Springen. Nochmal alle Sieger der Vierschanzentournee durchgegangen… Nix…

    Schade, dass Kampke Weihnachten nicht mehr erleben wird…
    Moment! Was wenn ihm was passiert und wir die Lösung nie erfahren…
    Oh Gott!

    Oder doch Tennis? Aber das hört man doch nicht aus Angst auf? Oder aus Angst vor Verletzung? Hmmm
    Einzelsportart bei der gesprungen werden muss und man Angst überwinden muss…
    Turmspringen. Außer dem Typ, der mit dem Kopf an die Kante geknallt ist und trotzdem Olympiasieger wurde kenn ich keinen…Wie hieß der noch? Greg Luganis oder so. Egal… weiter…

    Nochmal zum Skispringen… Vieles Spricht für Hannawald. War Adam Malysz rothaarig? Nicht wirklich. Und das mit den 16 Jahren passt auch nicht ganz…

    Keine Ahnung. Ich geb auf… :-(

    Großartiges Rätsel Herr Kamke. Ich geh jetzt weinen…

  17. rebiger Says:

    Juri Podladtschikow, Schweiz, Snowboard. Ha!

  18. rebiger Says:

    Mein kurzer Kommentar von eben war der Tatsache geschuldet, dass ich ihn schnell setzen wollte, bevor Du eventuell auflöst. Daher nun der etwas längere:

    Der Hinweis mit der Haarfarbe war entscheidend. Auf dem Weg zur Arbeit war ich schon bei Herrn White und somit im Grunde ganz nah. Da ichaber nur auf dem Handy surfte, hatte ich nicht den komfortabelsten Zugriff auf Datenbanken etc. Ein lieber Kollege war dann so nett (hihi), mal beim Institut für angewandte Trainingswissenschaften nachzusehen, wer da so wann was gewonnen haben könnte. Und zack, Treffer.

    Zu meiner großen Freude kannte ich den Herrn nicht – es war also nicht so, dass der Sportler oder die Causa im Hinterkopf verankert waren und ich nur nicht drankam. Sherlock Rebiger hat das Rätsel diesmal durch besonders tatkräftige Mithilfe seines Dr. Kollege gelöst!

  19. Sebastian Says:

    Weil der Tumult auf Twitter so groß ist, habe ich mich auch noch um die Lösung bemüht. Mit Google fühlt sich das ganze aber nicht so richtig an, ohne wäre ich aber nicht auf Marko Baacke gekommen, mit allerdings sehr schnell. Nordische Kombination war mir, siehe oben, klar, 16 Jahre war das zusätzliche Stichwort, dann war es ganz schnell gefunden. Ich hätte es altersmäßig also wissen können, habe aber noch nichts von ihm gehört.

  20. heinzkamke Says:

    Wunderbar, Ihr habt mir unheimlich viel Freude gemacht. Würde gerne ausführlich antworten, nicht zuletzt den Herren Thomas K. und Sherlock Rebiger, aber es geht leider grade nicht.
    Und ja, Marko Baacke war gemeint, und mit ihm die Nordische Kombination. Und Ronny Ackermann mit den roten Haaren.

  21. mark twain Says:

    ganz spontan an georg hettich gedacht,
    der nordische kombination hat auch gemacht.
    nachgeschaut und gleich erkannt,
    dass ich mich hab komplett verrannt.
    weshalb ich wette, um des krampus sacke,
    heut geht’s um marko baacke.

  22. mark twain Says:

    da hab ich ja komplett gedöst,
    das rätsel ist ja längst gelöst.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s