Fünf* Zeilen, die der Fußball schrieb (XLVI)

14. November 2013

Zählen Polsterer faktisch zum Baufach?
Macht sein weiches Idiom jede Frau* schwach?
(*… einer Alterskohorte;
die Brüste: Retorte.)
Derlei fragt man in Herzogenaurach.

Ich würd’ ja gern anderes fragen,
möchte “Trainer, jetz sangse mal,” sagen,
“war’s System zu hybrid?
War die Acht zu fluid?”
Drum: wo sind die Klubs, die was wagen?

Doch er wirkt allzu sehr im TV-Fach
stellt sein Leben seit Jahren zur Schau, ach!
Manch Präside: “Ich schwanke.”
Und die Fans so: “Nein, danke!”
Armer Weltstar aus Herzogenaurach.

Und ich? Bin noch heute am Schwärmen
von Toren, die krachen und lärmen.
Von Sprints und Dynamik,
jugoslawischer Panik,
und von Pässen, die Herzen erwärmen.

* Einer „unserer“ Größten. Da darf das.

Advertisements

Eine Antwort to “Fünf* Zeilen, die der Fußball schrieb (XLVI)”


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s