Rote Bullen, detailliert gecovert

26. Juli 2013

Es gibt gute Gründe, die 11Freunde zu mögen. Vermutlich gibt es gute Gründe, sie nicht zu mögen. Ganz bestimmt gibt es Gründe dafür, dass ich in den letzten Monaten eine Reihe der Hefte eher rudimentär gelesen habe, und ich will damit nicht einmal einen Qualitätsverlust andeuten, sondern lediglich den Umstand, dass sich Prioritäten phasenweise, manchmal auch dauerhaft, verschieben können.

Mein aktueller Grund, die 11Freunde ganz besonders zu mögen, ist – nicht zum ersten Mal – ein Cover. Ja, es hat schon wieder einen Bayern-Bezug, stimmt, aber damit kann ich umgehen, gerade beim Quasi-Saison-Sonderheft, wo ich dem Meister der Vorrunde durchaus ein naturgegeben erscheinendes Vorrecht zugestehen würde. Was mir, neben den „Bullen“ auf der Beifahrertür, vor allem gefällt, ist die implizite Aufforderung an mich, endlich wieder Breaking Bad zu schauen:

11freunde_sonderheft2013

Daneben verblassen gewiss alle anderen Gründe; einen möchte ich gleichwohl noch nennen: das BloggerInnen-Sonderheft. Ebenfalls zum wiederholten Male. Einfach weil ich mich freue, dass da einige Onlinemenschen auch mal gedruckt zu Wort kommen, die ich sehr gerne im Netz lese, oder vielleicht auch bisher nicht gelesen habe, die mich nun aber neugierig gemacht haben, vermutlich auch einige, die ich auch weiterhin nicht lesen werde (phasenweise oder dauerhafte Prioritäten, Sie wissen schon). An dieser Stelle wäre eine Diskussion darüber denkbar, was man von der Formulierung „jemanden lesen“ halten mag oder auch soll.

In aller vorgeschobenen Bescheidenheit und nicht gänzlich frei von Narzissmus weise ich an dieser Stelle etwas verschämt darauf hin, dass auch ich selbst ein paar Sätze zu diesem Heftchen beitragen durfte. Und weil Redaktionen nun mal so funktionieren, wie sie funktionieren, sind einige meiner Einschätzungen zur Bundesliga im Allgemeinen und zum VfB im Besonderen der Schere zum Opfer gefallen oder ein wenig optimiert worden, was dann ja im Einzelfall auch den Zungenschlag ein wenig verändern mag.

Hier meine komplette Rohversion:

__________

Die neue Saison wird legendär, weil:
… wir, wie immer, gar nichts anderes akzeptieren würden.

Wenn ich an die vergangene Saison denke, dann…
…stelle ich fest, dass sich eine Grundwahrheit des Fußballs wieder einmal bestätigt hat: die Tabelle lügt nicht. „Gleichwohl“, so murmle ich vor mich hin, „scheint sie dem in Stuttgart gespielten Fußball ein bisschen zu schmeicheln. B-Noten-Absteiger!“

Wenn ich einen durchgeknallten russischen Milliardär kennenlerne, kaufe ich meinem Klub …
… in all meiner Naivität noch immer ab, dass er sich nicht mit durchgeknallten russischen Milliardären einlassen wird.

Mein schlimmster Albtraum:
Gerd E. Mäuser fährt, huldvoll winkend, auf einem kroatischen Powerboot in das Neckarstadion ein. Das willfährige Volk erhebt sich ehrerbietig. Mäuser streicht sich zufrieden über den Schnurrbart und singt: „I did it the Stuttgart way.“

Mein Held vergangener Jahre:
Gerhard Mayer-Vorfelder. Manfred Haas. Erwin Staudt. Merkt man ja häufig erst hinterher.

Die lustigste Fan-Aktion der vergangenen Saison war…
…der gleichermaßen lustig wie würdevoll inszenierte Striptease zahlreicher Fußballfans in eigens vorbereiteten Zelten. Wenn es nicht so absurd gewesen wäre, hätte man es fast für echt halten können.

Auf Auswärtsfahrten darf niemals fehlen…
Tacker. Locher. Rechtsbeistand.

Ich gehe nie wieder ins Stadion, wenn…
…es irgendwann Arena heißt und einen Sponsorennamen trägt. Oder so.

Mit einer Klatschpappe kann man prima….
… über den lustigen Fächer reden, den sie (oder er) vergnügt in der Hand umherwirbelt.

Mein Verein muss an den DFB Strafe zahlen, weil wir im Stadion…
… gemeinsam mit Martin Harnik lautstark den Konsum von Alkoholika propagieren. Die Zahlung erfolgt allerdings sachgerecht an die Uefa.

Unser aktuelles Trikot ist…
…ein kleines bisschen anders. Was nicht allen zusagt. Mir schon.

Wenn Pep Guardiola im nächsten Jahr nicht mindestens vier Titel holt, dann…
… sollte man Bruno Labbadia eine Chance geben. Die hätte er verdient.

Auf diese Schlagzeile warte ich schon seit Jahren…
„Rückblende: Als Homosexualität im Fußball noch ein Aufreger war“

Diesen Fußball-Twitteraccount habe ich immer im Auge…
Transfermarkt. Immer wieder schön, wenn ein mir völlig unbekannter Name in acht verschiedenen Gerüchten auftaucht.

Der nächste Pokal im Trophäenschrank meines Klubs ist…
… der Mercedes-Benz Junior Cup. Und selbst da liegt der letzte Sieg sechs Jahre zurück. Aber vielleicht wird Harnik ja Weltmeister.

Fußball gucke ich am liebsten…
Punkt. Und zwar auf dem Sportplatz. Mit oder ohne Tribüne. Auf Rasen oder Asche. Bambini oder alte Herren. U19-Junioren oder Frauen. Fußball halt.

Die Erste Liga verlässt nach unten…
Herr Gagelmann. Manchmal muss man (hier: ich) zu seinen völlig subjektiven und willkürlichen Überzeugungen stehen. Irgendwann behalte ich recht. Und wenn’s nur altershalber ist. Den Grund habe ich übrigens längst vergessen.

 

__________

In den vergangenen Jahren hatten die beteiligten Blogger jeweils die Gelegenheit, drei Sonderhefte an ihre Leser zu verschenken. Ehrlich gesagt weiß ich gar nicht, ob dem heuer auch so ist. Ich tu jetzt einfach mal so. Im Zweifel muss ich die Suppe dann halt selbst auslöffeln. Beziehungsweise diejenigen, die an Stelle eines Heftes dann (und nur dann!) halt ein VfB-Schweißband bekommen, oder was ich sonst halt so finde.

Es gibt da allerdings einen Pferdefuß: all diejenigen, die bis hierher gelesen haben und ganz leise bei sich dachten: „Puh, sieht gut aus. Der Text ist fast durch und ich musste immer noch keine in Form gepressten Limerickverschnitte lesen“, die muss ich enttäuschen. Die Verse kommen noch. Ansonsten kommt aber im Grunde nichts mehr. Wer also möchte, kann sich an dieser Stelle ohne Informationsverlust ausklinken.

Wer indes ein Heft ein Schweißband Ruhm und Ehre vielleicht irgendwas gewinnen will, muss da jetzt durch: drei Fünfzeiler, jeder beschreibt eine mehr oder minder bekannte Spielsituation aus der mehr oder minder weit entfernten Vergangenheit, und jeder ist für ein(e) Dings gut.

Ich darf also um Auflösung in den Kommentaren bitten, und zwar nur um je eine hinreichend konkrete Antwort pro Teilnehmer/-in. „Hinreichend konkret“ beinhaltet nicht zwingend ein exaktes Datum, wohl aber eine aussagekräftige Benennung der Situation, die Verwendung von Spielernamen und Mannschaften, Sie wissen schon.

Wer die Antworten ergoogelt, erbingt oder Telefonjoker zu Rate zieht, ist ein erbärmlicher Wicht. Oder eine ebensolche Wichtin.

Szene 1:
Erst sehn wir McAllister blassen,
dann Anderton königlich passen.
Colin Hendry wirkt tapsig,
der Jubel, hm, flapsig:
im Zahnarztstuhl hebt man die Tassen!

[Lösung. Von McAllister bis zum Zahnarztstuhl.]

Szene 2:
Die ältere Dame: erstaunt.
Das Publikum: unwirsch, es raunt.
Denn der Hüter hält alles.
Bis zum Fall eines Balles –
ein Exkusener: bestens gelaunt.

[Lösung. Nein, ich mag die Tonalität auch nicht.]

Szene 3:
Ein Mann mit elastischen Beinen
ließ Tifosi (dahoam!) bitter weinen.
Deren Stürmer: verwirrt.
Dessen Elfer: verirrt.
“Spaghetti legs!” jauchzten die Seinen.

[Lösung. Vgl. das schönere Video in den Kommentaren.]

Advertisements

31 Antworten to “Rote Bullen, detailliert gecovert”

  1. Zugzwang74 Says:

    Szene 2: Tim Wiese in Turin… (Es hätte so schön werdern können)

  2. heinzkamke Says:

    @Zugzwang74:
    Ich dachte, Du hast gerade aus familiären Gründen so viel Zeit? Da hättest das Ganze ja auch eine farbenfohe (sic!) und detailverliebte Schilderung werdern können … ;)

    Ernsthaft: Richtig, klar. Schick mir mal Deine Adresse. (Ähm, hattest Du das Heft nicht schon? Dann muss ich wohl doch noch in den Fanshop.)

  3. Gunnar Says:

    Mist, Nummer 2 hätte ich auch gewusst, die anderen beiden musste ich ergoogeln… ich hoffe, die erbärmliche Wichtigkeit tritt nur ein, wenn man sich mit ergoogelten Antworten einen Gewinn erschleichen möchte, oder?
    Ist bei mir sowieso nicht der Fall, das Heft lag gestern im Briefkasten und ein VfB-Schweißband… äh… wäre schön, aber verzichtbar.

  4. heinzkamke Says:

    @Gunnar:
    Zugegeben: ich bin hin- und hergerissen, was ich davon halten soll, dass Du die anderen beiden nicht erkannt hast. Einerseits: doch nicht zu leicht, schön! Andererseits: wenn Gunnar das nicht weiß, könnt’s insgesamt schwierig werden. Zumal wenn The R und Liza im Urlaub oder so weilen …

    Danke, dass Du Dein ergoogeltes Wissen erst mal für Dich behalten hast. Allein das lässt jeden Anflug von Wichtigkeit zu Staub zerfallen.

    • Gunnar Says:

      Haha, zu viel der Ehre. Wenn es sich nicht gerade um einen meiner beiden Herzensvereine handelt, weiß ich gar nix. Oder zumindest nicht viel. Und für das eine Ereignis bin ich auch fast zu jung, um eigene Erinnerungen heranziehen zu können.

      Ich bin aber sicher, dass hier schon in Kürze noch mehr sachkundiges Publikum aufläuft – spätestens wenn Trainer Baade und ein, zwei seiner Stammkommentierer vorbeischauen.

  5. heinzkamke Says:

    Hey, Tipps werden hier nicht gegeben! Sogar gleich mehrere! ;)

    Ist das tatsächlich so, dass Du da nicht ganz so bewandert bist? Ich glaube, Du stellst Dein Licht unter den Scheffel.

    Wie auch immer: auf die Baadebande setze ich auch. …

    • Gunnar Says:

      Natürlich habe ich vieles gesehen/gelesen/gehört, aber fast genauso viel vergesse ich auch einfach wieder. Der Rest reicht zwar noch allemal, um im Alltag einen Ruf als Fußballlexikon zu verteidigen, aber gegen so richtige Nerds vom Kaliber eines Liza (bspw.) kann ich überhaupt nicht anstinken.
      Nun aber genug von mir.

      • heinzkamke Says:

        Zum letzten Satz: schade.

      • Gunnar Says:

        Alter Charmeur, aber das ist hier schließlich Dein Blog und das Thema war ja auch ein ganz anderes.
        Wenn die 11Freunde eines Tages auch mal Drittliga-Blogger zu Wort kommen lassen oder, was aber wohl noch unwahrscheinlicher ist, der SVWW aufsteigt und ich meinen Senf im Sonderheft loswerden darf, werde ich bei mir ebenfalls eine Verlosung starten, mich dabei um möglichst gute Rätselfragen bemühen und dann … öh… müssen wir trotzdem nicht über mich reden.

        Reden wir lieber über Dich. Beim Durchblättern des besagten Sonderhefts frug ich mich, ob Du möglicherweise verwandtschaftliche Beziehung zur HSV-Bloggerin unterhältst. Also nicht aufgrund der Ähnlichkeit auf dem Foto…

      • heinzkamke Says:

        Danke für die Klarstellung hinsichtlich Deines Verwandtschaftsverdachts, der sich gleichwohl nicht bestätigt.

  6. rebiger Says:

    Hatte bis eben geschwankt: welches Sonderheft kaufe ich? Nun ist’s klar. Schön zu wissen übrigens, dass auch Du ein BB-Geflashter bist. Nicht, dass es mich wundert.

  7. rebiger Says:

    Ach, die Reime. Szenerie 2 hätte auch ich gewusst, bei der 3. tippe ich auf Roberto Baggios Fehlschuss im Elferschießen des WM-Finals 1994.

  8. heinzkamke Says:

    Mensch, Herr rebiger, ich sah Deinen Namen und dachte: Ah, endlich eine Lösung. Vergebens!

    Ich bin mir zwar nicht ganz sicher, weshalb genau Deine Wahl nun klar ist, aber wichtig ist, dass Du Dich dabei wohlfühlst …

  9. heinzkamke Says:

    Oh, mein „vergebens“ eben hatte sich auf die ausbleibende Lösung bezogen, nicht auf die nunmehr erfolgte und leider falsche.

  10. rebiger Says:

    Ausbleibend oder falsch – in diesem Fall dasselbe. Ich hätte mich mehr bemühen, in hinteren Hirnwindungen wühlen sollen – allein, seit gestern Mittag habe ich (leider, denn es ist ein schönes Spiel, das Du da spielst) zurzeit ein bisschen weniger Lust darauf bzw. den Kopf weniger frei dafür.
    Ich wollte es – weil Du es bist – dennoch nicht unversucht lassen. Deinen Mühe wollte ich irgendwie „belohnen“.

  11. heinzkamke Says:

    Ich danke und bin ein bisschen besorgt.

  12. chrisbtoph Says:

    Szene 3 kann sich auf 2 Spiele beziehen.

    Ich setzte einfach mal auf das „Original“:
    Bruce Grobbelar Anno 84 mit Liverpool gegen die Roma.

    (das 2. Spiel wäre sonst Dudek im CL Finale auch mit ‚Pool gegen Milan.)

  13. chrisbtoph Says:

    Lösung für Szene 1 habe ich auch (glaube ich). Da ich dass Sonderheft allerdings auch bereits mein Eigen nenne, halte ich mal lieber zurück.

  14. heinzkamke Says:

    @chrisbtoph:
    Chapeau! Und ja, natürlich meint ein alter Mann wie ich das Original.
    Ach, was freue ich mich, endlich dieses Video verlinken zu können, in dem Grobbelaar im norwegischen Fernsehen interviewt wird, ehe er gemeinsam mit dem Moderator die 84er Szenen nachstellt (letzteres ab etwa 3:48, aber ich finde es in Gänze sehenswert):

    Interessant, dass nun nur noch jene Szene offen ist, von der ich dachte, dass sie angesichts der vielen genannten Namen ein Selbstläufer sei, noch vor Wiese.

    Zu den wichtigen Themen:
    Heft willst Du also keins. Ein VfB-Schweißband vermutlich auch nicht. So bleibt mir wohl nur, Dir Ruhm und Ehre anzubieten. Im Rahmen der Grenzen diese Blogs halt.

  15. trurll Says:

    Schöne(s) Rätsel. Bin leider am ersten (das als einziges noch nicht gelöst war) gescheitert und musste googeln. Muss aber zugeben: Hätte man wissen können…Nur der Zahnarztstuhl, der bereitet mir noch Kopfzerbrechen. Vielleicht gibt es nach Auflösung des Rätsels einen kleinen Hinweis?


  16. Man kennt jenen Kamke in Schwaben,
    der Rätsel entwirft, s’bringt Gaben.
    Doch die Fragen zu schwer,
    Mist! Drauf komm ich nicht mehr,
    Wie gern würd die Gaben ich haben.

  17. heinzkamke Says:

    @Curi0us:
    Mangels noch kompetenterer inhaltlicher Antworten bist Du in der Verlosung weit vorne dabei, so ich mal eine Antwort von den Hütern der Hefte bekomme.

    @trurll:
    Klar, ich geb dann Bescheid, was es mit dem Stuhl auf sich hat.

  18. martinkelsch Says:

    Zu Szene 1: Paul Merton hat in seinem sehr lesenswerten Buch die ein oder andere Anekdote über den Torschützen untergebracht. Wenn es nicht so traurig wäre, wäre es sehr lustig. Wobei Merton ja anscheinend die Kurve gekriegt hat.

  19. heinzkamke Says:

    @martin:
    Du willst also auch kein VfB-Schweißband? ;)
    (Hättest ruhig lösen können, sonst muss ich das halt doch irgendwann tun … )

  20. heinzkamke Says:

    Hm, ich hab jetzt zwar die Bestätigung von den 11 Freunden, aber allem Anschein nach habt Ihr alle schon ein Heft, oder könnt nicht lösen.

    Vor diesem Hintergrund bekommt der Herr Curi0us mal eins. Falls Du, trurll, auch eines willst, sag rasch Bescheid und schick mir Deine Adresse per Mail. rebiger? martinkelsch?

    Oder sonst wer?

  21. fw Says:

    Also wenn das so ist, würde ich eines nehmen.

  22. heinzkamke Says:

    Ok, und das dritte Heft geht an Herrn trurll, nach Mailkontakt. Perfekt, besten Dank.

  23. trurll Says:

    Dann, anstatt per Mail, direkt im Blog heißen Dank an den Spender. Freu mich schon auf die Lektüre.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s