Pressemitteilung (Entwurf)

9. Februar 2012

»Frankfurt am Main, 9. Februar 2012.  Der Deutsche Fußball-Bund e. V. (DFB) stellt mit Bedauern fest, dass der Spieler Roman Hubník im gestrigen Spiel des DFB-Pokalwettbewerbs zwischen Hertha BSC und Borussia Mönchengladbach zu Unrecht des Feldes verwiesen wurde. Folglich wird auch keine Sperre gegen Herrn Hubník ausgesprochen.

Der Möglichkeit einer Intervention des Fußballweltverbandes sind wir uns bewusst und sind darüber hinaus bereit, das zugrunde liegende Unfehlbarkeitsprinzip des Schiedsrichters über den vorliegenden Einzelfall hinaus in Frage zu stellen.

Wir betonen vielmehr, dass Schiedsrichter nicht nur sehr wohl fehlbar sind, sondern auch dazu stehen können und sollen. Dr. Felix Brych ist ein herausragender Vertreter seiner Zunft und wird auch künftig als souveräner Spielleiter auf höchstem Niveau überzeugen. Dass es im gestrigen Spiel einem Akteur gelungen ist, ihn zu hintergehen, ärgert niemanden mehr als Dr. Brych selbst.

Die während und nach dem Spiel zum Teil laut gewordenen Vorwürfe, die Fußballmafia DFB habe Einfluss auf den Ausgang der Viertelfinalspiele genommen, sind infam und – eingedenk des ehrenvollen Ausscheidens der TSG 1899 Hoffenheim – nachgerade ehrabschneidend.

Im Lichte der zurückliegenden Pokalspiele wird der DFB an die Fernsehanstalten appellieren, künftig keine Spiele mehr zu übertragen, bei denen unüberbrückbare Unterschiede von drei (Kiel) oder mehr (Stuttgart) Klassen den Gebührenzahler zu beleidigen drohen.

Im Übrigen sind wir der Meinung, dass Igor de Camargo eine erbärmliche Wurst ist.«

Advertisements

6 Antworten to “Pressemitteilung (Entwurf)”

  1. Carlito69 Says:

    Hammer geil geschrieben! Wenn es nicht so traurig wäre, könnte man (noch mehr) drüber lachen! ;-)


  2. „Erbärmliche Wurst“ überrascht mich jetzt doch hier an dieser Stelle ein wenig im Ausdruck, obwohl es natürlich stimmt. Im Prinzip sind wir alle nur kleine Snacks für Dinosaurier.

    Grundsätzlich muss man diesem Treiben Einhalt gebieten, wobei ich mich frage, ob es nicht Leute gibt, die Interesse daran haben, genau dies nicht zu tun. Unter Anderem wegen Beiträgen wie diesem.

  3. heinzkamke Says:

    Danke schön, Carlito69.

    Mensch, Trainer, das ist doch ein gewollter sprachlicher Bruch im ceterum censeo, das nennt man in Fachkreisen, äh, vermutlich ist das eher doch nicht … also: ich konnte nicht anders.
    Und vielen Dank für das wunderbar verpackte Kompliment.

  4. 1ng0 Says:

    sehr schön und sehr wahr. am wahrsten leider der vorletzte satz. kommt noch was längeres zum vfb? oder bist du ähnlich hilflos, was zu papier zu bringen, wie das stuttgarter mittelfeld einen pass an den mann, der der eigenen mannschaft angehört? ich finde, man (also du) könnte sich mal william kvist widmen. bietet ja glatt stoff für nen entwicklungsroman.

    • heinzkamke Says:

      Kommt leider nichts Längeres zum VfB. Was zum ersten mit mangelnder Leidensfähigkeit, zum zweiten vielleicht in der Tat mit meiner Hilflosigkeit, zum dritten (und tatsächlich vor allem) damit zu tun hat, dass ich familiär grade ziemlich in Anspruch genommen werde. Zeitlich, meine ich. Dabei würde ich besagten Entwicklungsroman auch sehr gerne lesen.

  5. Vittenko Says:

    Da drücke ich gerne mal auf den virtuellen »Find ich gut«-Button!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s