Die Grillemeierfrage.

12. Februar 2009

Wenn ich in meiner Statistikabteilung nachfrage, was sich im Blog so tut, lautet die Antwort in der Regel etwa folgendermaßen:

„Nicht viel, wie immer. Den aktuellen Artikel haben sich ein paar Leute angesehen. Der letzte Fußballbeitrag hat zudem ein paar Kommentare zu verzeichnen, da solltest Du dringend mal antworten. Außerdem sind einige Hilfesuchende auf Deine Beiträge zum Zusammenspiel von Fonic und dem Eee PC gestoßen. Selber schuld, die helfen ja eh nicht.“

Ach ja, und dann noch das Übliche: der Text „Gregor Grillemeier“ hat mal wieder die meisten Besucher.“

Kann mir bitte mal jemand sagen, was es damit auf sich hat?

Zugegeben, der Name Gregor Grillemeier hat was. Man bekommt ihn nie so ganz aus dem Kopf, weswegen der Text ja überhaupt erst entstanden ist. Dass aber in solcher Regelmäßigkeit ein recht belangloser Blogbeitrag über ihn gelesen wird, überrascht mich schon ein wenig.

Die Herkunft der Besuche legt übrigens nicht nahe, dass immer wieder der Narziß in Herrn Grillemeier erwacht und er selbst vorbeischaut. Und die Verwendung des Begriffs „Pullermann“ in besagtem Text sollte ja auch noch nicht genügen, um einschlägige Interessen zu bedienen, oder?

Ich muss doch wieder ernsthaft über ein selbst gehostetes Blog nachdenken, mit ausgeklügelten Statistiken und so, um endlich die Grillemeierfrage klären zu können.

Advertisements

4 Antworten to “Die Grillemeierfrage.”


  1. ach ach ach.. besucher sind nicht alles und vielleicht lesen einfach nur tausende deinen rss-feed? hauptsache die qualität stimmt und deshalb komme ich immer vorbei! So!

  2. heinzkamke Says:

    @jens:
    1. Danke.
    2. um nicht falsch verstanden zu werden: mir ging’s keineswegs darum, meine Besucherzahlen zu beklagen. Aber wann immer ich in die Stats schaue, kann ich sicher sein, dass von den letzten Besuchern mindestens einer bei Grillemeier war, was ich schlicht ungewöhnlich finde.


  3. Die Antwort lautet m. E. erstens, dass man bei Google hoch gerankt wird, wenn man Namen von konkreten Personen in den Titel des Beitrags aufnimmt.

    Zweitens: Grillemeier ist ja weiterhin als Trainer aktiv hier in Duisburg, also wird es neben den historisch an seiner Karriere Interessierten auch immer wieder aktuell Interessierte geben.

    Noch dazu ist (oder war?) er zufällig Trainer genau jenes Teams, das den „Glied“-Skandal hervorrief, wie Du ja auch selbst in Deinem Beitrag schreibst. Insofern hat das durchaus mit „Pullermann“ als Suchbegriff in Kombination mit dem Namen Grillemeier und anderen dazugehörigen Begriffen zu tun.

    Find ich jetzt nicht so erstaunlich.

    Ich habe da Beiträge, die stets gut besucht sind, von denen ich mir das auch nicht wünschen würde (jedenfalls im Vergleich zu anderen Beiträgen), die Entstehung der höheren Besucherzahlen liegt aber meist auf der Hand. Google-Besucher sind keine normalen, regelmäßigen Leser.

    Insofern: Es liegt am Pillemann-Skandal in Kombination mit dem Namen des Trainers, an nichts Anderem. Also nicht weiter verwunderlich.

  4. heinzkamke Says:

    @Trainer Baade:
    Danke – mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit hast Du recht.

    Bloß, wie Du treffend schreibst:
    „Ich habe da Beiträge, die stets gut besucht sind, von denen ich mir das auch nicht wünschen würde […]“

    Man hofft einfach auf eine positive Korrelation zwischen investiertem Herzblut und Leserinteresse…


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s