Grenzerfahrung Adventskalender

5. Dezember 2008

Seit einigen Tagen stelle ich fest, dass mich der Advent nahe an die Grenzen meiner Belastbarkeit meines Zeitbudgets heranführt. Vielleicht sollte man doch öfter „Nein“ sagen und nicht jedem Adventslink folgen, den die -eigentlich sorgfältig(?) ausgewählten- Feeds so anbieten.

Allein das ÖffnenAnschauen und Durchlesen der mir ans Herz gelegten Adventskalender (Vorsicht!) nimmt so viel Zeit in Anspruch, dass ich kaum noch dazu komme, an zahlreichen spannenden Gewinnspielen teilzunehmen (die zum Teil schon vorbei sind) oder andere Adventsaktionen mit angemessener Aufmerksamkeit zu verfolgen. Geschweige denn, irgendwas im Voraus zu öffnen.

Schön, dass die althergebrachten Adventskalender daheim so unkompliziert sind:  vorab Spaß beim Basteln, alle stehen mit einer gewissen Vorfreude auf, kurze Spannung, Öffnen, Lächeln. Danke.
Simple pleasures.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s